Tag: Andi Welther

You have heard it before, we are hosting this Saturday’s Snipes – SQUAD UP event in Berlin / Märkisches Viertel. The best thing about it –  everyone can join the contest, as long you find a crew of three people and a name. Easy, right? We have more than 10 crews invited from all over Germany including:

Skywalker: Marcel Weber, Tim Hachen, Max Pack
Dshild: Modo Matinda, Marvin Rausch, Vincent van Essen
030 Gaunerz: Justin Sommer, Phillipp Oehmige, Max Obert
Saltyboys: Yannick Schall, Denny Pham, Patrick Rogalski
Bong Bande: Michel Funke, Valentin Ott, Farid Ulrich
Marijuth: Joscha Aicher, Daniel Ledermann, Mario Ungerer
Seoul Air: Hyun Kummer, Jan Hoffmann, Julian Ruhe
Roncalli Kids: Robert Gray, Yannick Zhou, Malte Schüttensack
Downright: Tom Kleinschmidt, Christopher Schübel, Quirin Staudt
Europe: Kai Hillebrand, Timo Meiselbach, Kevin Vietzke
VierSwei: Sascha Scharf, Niklas Stube, Oliver Reinicke
Stanley WE: Benny Vogel, Christoph Friedmann, David Neier
OWN Skateboards: Andi Welther, Glenn Michelfelder, Robin Wulf

This is Dshild:

https://www.youtube.com/watch?v=Z-AYYzg2yg0

This is VierZwei:

This is Own Skateboards:

All the INFORMATION you need.

Eindeutig zweideutiger Name, den sich die Schweden von Sweet Skateboards für ihre bald startende Tour da ausgedacht haben. Wie auch immer: Josef Scott Jatta, Gustav Tönnesen, Andi Welther, Anton Myhrvold, Patrick Zentgraf, Daniel Spängs und Thomas Gentsch touren vom 2. bis zum 10. Mai durch Deutschland. Alle weiteren Infos zur
Sweet ‘n’ S(T)our findet ihr hier.

Stay sweet!

Skatersatlas haben bei ihrem Stuttgart Feature noch immer genügend Footage übrig um uns diese Montage um die Ohren zu knallen. Mit dabei sind unter anderem Hochkaräter wie Lem Villemin, Vladik Scholz, Andi Welther, Sandro Trovato und Valentin Cafuk… Sollte man gesehen haben!

Was unter anderem Robin Wulf, Kaio Hillebrand und Andi Welther mit diesem himmelblauen Kicker in Stuttgart anstellen könnt ihr euch in folgendem Clip angucken – ein bißchen Partyfootage aus der Schräglage gibt es on top. Sweet!

Der Donnerstag ist so gut wie vorbei und es haben sich in München während der X Games und dem Street League Contest ein paar interessante Dinge ereignet. Zum einen hat Youness Amrani die SLS Select Serie spektakulär gewonnen und sich damit für den eigentlichen Event qualifiziert. Zum anderen stand die Nike SB Safari Tour auf dem Programm, zu der geladene Fahrer von Spot zu Spot geshuttlet werden sollten, um Tricks gegen Scheine zu tauschen. Doch von vorne:

Hollands bekanntester und laut eigener Aussage witzigster Skateboard-Fotograf Marcel Veldman und Nike Europe TM Colin Kennedy

Helge Tscharn ist der Beste, wir feiern ihn

Norbert Szombati und Planet Sports’ Steffi Hager

Stolzer Daddy Chris Pfanner mit Sohnemann Max

Denny Pham und Fabian Lang haben ein anständiges Liga-Debut gegeben

Die SLS Select Series aka die Qualifikation für die Qualifikation war bereits ziemlich spannend. Youness Amrani hat mit Tricks wie BS Nosegrind Nollie Flip out schon heute den Hammer geschwungen und sich damit verdientermaßen die Wildcard gesichert. Daumen sind für Morgen gedrückt, Go Europe!

Um 17.00 Uhr ging es mit dem Doppeldecker Cabrio Bus auf Nike SB Safari Tour, die von Star-Moderator Sebi Vellrath gewohnt amüsant gehostet wurde.

Das Wetter sollte den Anwesenden leider nicht hold sein und so mussten die Street Sessions leider abgeblasen werden. Stefan Schwinghammer von der MSM und Gerrit Piechowski wussten sich zumindest ein wenig gegen die Nässe zu helfen.

Daniel Ledermann und seinem Homie Juli konnte es die Laune nicht verderben. Marijtuth-Style

Also ab in den Biergarten der Ruby Bar, an den Grill und Bierchen trinken. Willow hatte Spaß


Krappe
, Fitschi, Gerrit und Sebi

Bande-Marijtuth Kollabo Kippe

Zwei Experten für Best Trick Sessions, denen heute evtl. der ein oder andere Fuffziger durch die nassen Lappen gegangen ist – Andi Welther und Vladik Scholz

München Locals Lea Schairer und Phil Pham

Organisations Team Veith Kilberth und Robinson Kuhlmann


Ende der PLACE Media Produktion für heute – Daniel Wagner, Gerrit, Krappe, Kamil und Mark Nickels. Bis morgen und dann hoffentlich bei schönem Wetter!

Vergangenes Wochenende fand in Gerlingen bei Stuttgart die letzte DC Wildcard Session im Rahmen von Red Bull Bomb the Line statt. 40 Starter und mehr als 500 Zuschauer wurden Zeuge erstklassigen Skateboardings und Bangern beinahe im Minutentakt. What was going down? Schaut es euch an – es folgt ein Clip mit Benjamin Garcia, Andi Welther, Ben Dillinger, Helder Lima, Glenn Michelfelder und vielen mehr. Results dann weiter unten – wir wollen ja nichts vorwegnehmen:

Results aus Gerlingen
1. Benjamin Garcia
2. Andi Welther
3. Ben Dillinger
4. Erik Müller
5. Maxi Schaible
6. Alex Ring,
7. Glenn Michelfelder,
8. Philipp Josephu,
9. Sandro Trovato,
10. Helder Lima

Damit ist die Vorrunde für Red Bull Bomb the Line vorbei. Neun Fahrer konnten ihr Ticket für das Main Event an der Berliner Baustelle am 3. Juli lösen: Jost Arens, Yannick Schall, Wilko Grüning, Dardan Sabovic, Vladik Scholz, Louis Taubert, Andi Welther, Benjamin Garcia und Ben Dillinger steigen dann mit 50 weiteren internationalen Top-Skateboardern in den Ring, um zum zweiten Mal die Frage zu klären: Wer ist der König der Baustelle? Red Bull Bomb the Line wird es zeigen. Nächster Halt: Hauptstadt – see you there!

Das Hammerschlag Jugendhaus ist diesen Winter wohl the place to be, hier ist bereits der zweite Clip, der es heute auf unsere Seite schafft. Und wie er abgeht, der Welther – wow! Außerdem sind dabei Angelo Kaiser, Fitschi, Jaw und Sandro Trovato. Bock auf Halle? Bock auf Halle.

Der Titus Shop in Stuttgart kann sich jetzt mal richtig einen drauf einbilden, denn Andi Welther fährt ab sofort für den Shop. Style vergeht nicht, deshalb haben sich die Jungs genau den Richtigen gekrallt. Die Wu Tang Cat inklusive.

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten einen Contest zu fahren. Es gibt Naturtalente, Taktiker und die ganz Nervösen, doch um euch mal ein bisschen den Contestskater an sich näher zu bringen, haben wir hier anhand des Beispiels vom vergangenen Relentless COS Cup Finale aus Rust eine kleine Auflistung gemacht.

1. Der Neuling
Er kommt bereits am Freitag Mittag pünktlich zum Opening der Practice Session und skatet so viel er kann. Er ist gestoked, das erste Mal die COS Bühne zu betreten, zu sehen wie alles funktioniert und auf der Quarter neben den Helden der letzten fünf Contestclips zu stehen. Im Practice schafft er viele Tricks, in seinem Run macht er wahrscheinlich beim ersten Ollie über die Box einen Hang Up und slammt hart. Aller Anfang ist schwer. Beispiel Rust: untere Hälfte Starterfeld Amateure.

2. Der Routinier
Er kennt das Spiel schon lange und hat große Contests schon vor zehn Jahren gewonnen. Er kommt hauptsächlich des Spasses wegen, alte Bekannte zu treffen und die Contestparty mitzunehmen, weil er mittlerweile einem anständigen Beruf nachkommt. Trotzdem sitzen die Tricks noch immer und ohne Druck von Sponsoren machen ihm Contests richtig Spass. Beispiel Rust: Laif Draasch, Andi Welther.

3. Der Taktische Wiederholer
Er wird das Wort ‘trainieren’ nicht benutzen, aber er wiederholt im Practice Abläufe ganz genau und überlegt sich seinen Run sekundiös. Er ist fit und besitzt die Gabe jeden Contest für sich entscheiden zu können, wenn er denn Stay On fahren würde. Doch kann es auch passieren, dass er sich selbst zu sehr unter Druck setzt. Beispiel Rust: Christoph Radtke, Alex Mizurov, Yannick Schall

4. Der Safety Fuchs
Er weiss genau, wie das Judgesytsem funktioniert und fährt flowig den Parcour ab. Seine Basics sitzen auch im Schlaf und Feeble Grinds, 5-0s und Kickflips kommen locker aus dem Fußgelenk geschüttelt. Er schafft es so gut wie immer bis ins Finale, doch wenn sich die anderen an krasse Tricks trauen, hat er das Nachsehen. Dafür fährt er so gut wie immer Stay On. Beispiel Rust: Jeremy Reinhard, Flo Westers.

5. Das Kid
Er ist durchschnittlich 14 Jahre alt und steht kurz vor der Pubertät. Die Basics sitzen schon ziemlich gut und auch wenn es am Pop noch ein wenig mangelt, ist er beim Publikum beliebt. Allerdings läuft er Gefahr einen Kiddiebonus zu bekommen, was bei den Großen nicht gerne gesehen ist. Beispiel Rust: diesmal irgendwie niemand.

6. Der Showman
Er geniesst das Rampenlicht und wenn alle Augen auf ihn gerichtet sind. Am besten eignet sich für ihn der Moment zwischen den Runs, in denen er einen krassen Trick probiert und der Moderator seinen Namen durchsagt. Spätestens im dritten Versuch schafft er dann den Trick und lässt sich – irgendwie auch verdient – von der Menge feiern. Beispiel Rust: Farid Ulrich

7. Der Kreative
So wie er auf der Strasse fährt, sucht er sich auch auf einem Contest den besonderen Trick – wenn er denn überhaupt auf einen Contest kommt, der nicht weiter als 50km von zu Hause weg ist. Ihm sind Platzierungen egal und er geniesst es hauptsächlich für 60 Sekunden dem Practice Trouble zu entkommen und mal kurz den Parcour für sich zu haben. Mehr als Semi-Finale ist meist nicht drin, ist aber auch nicht schlimm. Beispiel Rust: Stephan Pöhlmann, Lennie Burmeister

8. Der Publikumsheld
Er fährt schnell und clean, er macht krasse Tricks und geht lieber auf Risiko, als dass er ins Finale kommt. Das lieben die Leute und so wird er stets am meisten angefeuert. Er fängt seine Runs direkt gut an, doch am Ende hat er zu viele Bails, um richtig was zu reissen. Dafür ist er bei Best Tricks Contests weit vorne und gibt generell alles. Beispiel Rust: Octavio Trindade, Glenn Michelfelder, Vladik Scholz

9. Der Siegertyp
Er ist die ideale Kombination aus 3., 4. und 8. Er fährt die Halle mit Leichtigkeit in Grund und Boden, ohne dass es für ihn anstrengend wird. Vor seinem zweiten Final Run lehnen sich die Judges meist entspannt zurück, um seinen anstehenden Stay On Run mit krassen Tricks besser geniessen zu können. Vor allen Dingen aber freut er sich noch richtig über einen Contestsieg und verspritzt in bester Formel 1 Manier den Sekt in Richtung Publikum. Beispiel Rust: Der neue Deutsche Meister Louis Taubert!

Ergebnisse COS Cup Finale Rust:
1 Louis Taubert
2 Matthias Wieschermann
3 Denny Pham
4 Christoph Radtke
5 Alex Mizurov
6 Yannick Schall
7 Jost Arens
8 Jeremy Reinhard
9 Florian Westers
10 Octavio Trindade

Best Trick Contest:
Denny Pham – Nollie FS Noseslide Big Spin Out

Ergebnisse Titus Locals Only Finale:
1. Roman Ebersbach
2. Alex Horn
3. Marlon Schollmeier
4. Cornelius Rabe
5. Oliver Reinicke
6. Harald “Harry” Burlgin
7. Johannes Keschke
8. Sebastian Hofbauer
9. Jan Tewes
10. Tom Stielow

Ergebnisse COS Cup Gesamtwertung 2012 Street:
1 Louis Taubert
2 Alex Mizurov
3 Yannick Schall
4 Florian Westers
5 Denny Pham
6 Tom Kleinschmidt
7 Alex Ring
8 Christoph Radtke
9 Farid Ulrich
10 Stephan Pöhlmann

Am 08.09 hat Andi Welther einen Contest am Stuttgarter “Ei” auf die Beine gestellt. Mit der Unterstützung von Emerica, Volcom, Flatspot und Monster Energy ist der Event mehr als gelungen. Mit von der Partie waren Glenn Michelfelder, Pierre Schneider, Daniel Ledermann, Tobi Trautwein, Sandro Trovato und viele Stuttgarter Kids, die alle mehr als geflashed waren, dabei zu sein. Checkt den Clip.

Hier noch ein paar schicke Fotos von Martin Herrmann

Die Kids waren gestoked

Der Picknicktisch musste dran glauben. Glenn Michelfelder – Impossible

Robin Wulf und Tochter. Dürfen in Stuttgart nicht fehlen.


Andi Welther hat das Event nicht nur auf die Beine gestellt, nein, er skatet auch gerne selbst mit. Fs Flip

Helder Lima flippt aus. Ollie the hard way

Glückliche Gewinner.

Zum Beispiel neue Footage von Jereme Rogers, bei der wir ehrlich zugeben müssen, dass wir positv überrascht waren. Wenn der gute Mann doch einfach nur Skaten würde, dann stände er sicher besser da im allgemeinen Auge der Skategesellschaft. Vielleicht hilft dieser Clip ja?!

Die Jungs von Titus Stuttgart starten nochmal voll durch mit neuem Shop, neuem Team und neuem Clip. Andi Welther, Helda Lima, Robin Wulf und weitere 0711 Representer zeigen ihre Skillz für ihren neuen Shop Sponsor.

Norman Woods bekommt einen nagelneuen Part über Mutant Pros – einer aus L.A stammenden Website. Und man muss schon sagen, der Clip ist dope.

Auch bei Volcom dachte man sich: Hey wir brauchen einen neuen Clip! Und schon ist diese 7 Minuten lange Mexiko Tour aufgetaucht. Nicht schlecht. Mit dabei sind Chima Ferguson, Collin Provost, Louie Lopez, Kyle Walker und Alexis Rivera.

Am 21.04 dieses Jahres eröffnete das Skate Deck auf dem Boom! Store in Bochum seine Pforten. Gekommen sind u.a Michi von Fintel, Andi Welther, Kaio Hillebrand, Octavio Trindade, Kerem Elfer und viele weitere bekannte Gesichter aus allen Teilen der Republik. Das Eröffnungswochenende bot neben feinstem Skateboarding auch noch Live Musik, Bier und einfach eine gute Zeit. Der Park ist geöffnet, also schaut doch mal vorbei, wenn ihr in der Nähe seid. Der Skatepark ist wirklich einzigartig in seiner Art und die Atmosphäre beim Sonnenuntergang ist der Shit.