Tag: tim junga

Bildschirmfoto 2015-02-16 um 14.53.42

Tim Junga ist zurück mit einem Clip, den er in zwei Tagen gefilmt hat. Als Extra gibt es etwas Nachhilfeunterricht in Sachen Kush, Piece und Haze. Das Interview mit El Sicko gibt es noch mal an dieser Stelle zum Nachlesen.

Um unseren folgenden Interviewpartner ranken sich etliche urbane Mythen: Immer wieder hört man Leute davon erzählen, was für verrückte Geschichten Timmi jetzt schon wieder passiert sind. Das letzte Gerücht, das wir zu Ohren bekommen haben, erzählt von einer Zugfahrt von Berlin nach Düsseldorf, bei der Timmi sage und schreibe fünf Fahrräder dabei gehabt haben soll – ganz alleine unterwegs wohlgemerkt. Wie er das gemacht hat, wo die Räder herkamen und ob es stimmt, ist eigentlich egal, denn so eine Aktion ist ihm leicht zuzutrauen. Er trägt sein Herz auf der Zunge, sagt, was er empfindet und bleibt dabei stets humorvoll und ehrlich. In anderen Worten: Er ist die Art von Gesprächspartner, bei dem man noch richtig was bekommt fürs Fragen – und selbst nach der kürzesten Frage wird man schnell mal mit irgendeiner Geschichte überrascht. Ein Interview war eigentlich längst überfällig, doch vielleicht war sein Skating noch nicht ganz reif dafür, wobei man nicht vergessen darf, dass er zwischenzeitlich auch mit schlimmen Knieverletzungen zu kämpfen hatte. Für uns steht eines auf jeden Fall fest: El Sicko ist ein Charakter, den Skateboarding braucht, um real zu sein.

El Sicko Frontboard
FS Boardslide

Hi Timmi, wie geht’s?
Alles gut! Ich gucke gerade Fernsehen, smoke mir einen, gerade gegessen… voll am Abchillen.

Wie war dein Tag heute?
Bombig! Ich bin mit meiner Freundin shoppen gewesen und hab mir neue Schuhe geholt, Vans Slipper.

Wo gehst du denn immer skaten?
Eigentlich recht viel im Krupp Park. Das ist ein Miniplaza, gebaut von Thyssen-Krupp, nur Curbs und ein Flatrail hier in Essen-West.

Essen-West!
Ja, Digger, normal, ich wohne auch in Essen-West!

Das hört sich an wie eine Rap-Combo oder eine Graffiti-Crew.
Ja, das gibt’s hier beides, auf jeden!

Bist du auch in einer Crew?
Nein, Digger, auf keinsten. Nee, nee, ich kenne da vielleicht einen Typen oder so. Ich wohne auch noch nicht lange hier, sondern bin erst vor Kurzem mit meiner Freundin zusammengezogen, vor ca. acht Monaten. Seitdem ich einen Job habe eigentlich… läuft.

Das hört sich stabil an.
Ja, gut, direkt auf den ersten hört sich das stabil an, eigentlich nämlich gar nicht, wa! Ich habe einen 400-Euro-Job und gehe dreimal die Woche arbeiten, fünf Stunden jeweils, also immer halbtags. Das ist ziemlich entspannt, sind am Ende sogar 450 Flocken. Dann kriege ich noch Kindergeld, 180 Euro, superentspannt.

Wo arbeitest du denn?
Bei DC Shoes im Centro in Oberhausen.

Musst du dann nicht auch die ganze Zeit DC-Schuhe tragen? Eben meintest du noch, du hättest dir Vans gekauft.
Ja, ich darf nur in DC arbeiten. Ich habe mir drei Outfits komplett von DC gekauft nur für die Arbeit. Privat bin ich eher nicht so der DC-Typ.

Was bist du denn für ein Typ?
Vans Slip Ons, HUF Slip Ons und Janoskis. Und ich bin neulich Supra Slip Ons gefahren, der war auch bombig.

Hast du keinen Schuhsponsor?
Nee… nix. Hehe… ich bekomme hier EK im Shop, das geht schon mal klar.

tim junga kickflip
Kickflip

Bist du eitel und achtest du darauf, was du anziehst?
Ja, auf jeden, voll krass. Ich seh’ zwar nicht so aus, aber das ist schon alles ausgewählt. Ich habe bestimmt 15 Paar Dickies Chinos ca. einen Zentimeter enger genäht, damit die noch ein bisschen baggy sind, aber nicht zu krass. Kennst du das, wenn du so Bock auf ’ne Dickies hast und die ist dann zu breit? Deswegen habe ich die alle umnähen lassen. Ich habe ca. jede Farbe zweimal im Schrank.

Das heißt, bei dir sitzt die Hose auf den Zentimeter genau?
Ja, normal.

Was war als Kind dein Lieblingsspielzeug?
Boah, Alter… auf jeden Fall ’ne Waffe, Alter. Ich hatte Unmengen an Waffen. Einfache Knarren, Wasserpistolen, mit Platzpatronen, alles… ich war ein richtiger Waffenfreak. Ich hatte komplette Camo-Outfits, da hängen bei meiner Mom noch Kinderfotos von mir im Wohnzimmer. Zum Geburtstag habe ich mal ein komplettes Armee-Outfit inklusive Rucksack mit Plastikbesteck usw. bekommen. Ich habe wochenlang nur damit gegessen, ohne Spaß! Mein Onkel, das ist so ein richtig krasser Rocker mit Harley, langen Haaren und Tätowierungen. Ich habe früher immer richtig gerne bei dem gepennt, das ist auch so ein Waffenfreak, der hat Messer und Knarren und so. Bei dem habe ich immer mit einer echten Knarre unter dem Kopfkissen gepennt, richtig killer.

Was gibt’s Neues von der Almaros Crew?
Wir sind gerade am Filmen für’s nächste Video, das soll in HD kommen. Marcel (Kühnemund) hat schon superviel Footage gesammelt, ich hänge mal wieder hinterher. Ich habe noch nie wirklich ein Ticket gehabt, ich muss immer schwarzfahren. Das geht aber gerade nicht mehr, auch nicht nach Düsseldorf. Deswegen bin ich gerade hier mit ein paar Leuten am Filmen. Aber das ist eben VX-Stuff.

Wieso darfst du nicht mehr schwarzfahren? Wurdest du schon so oft erwischt?
Ja, Digger, boah, kannst du dir nicht vorstellen, normal! Einen Sommer lang habe ich voll übertrieben und alle Briefe abgefangen. Dann musste ich eine richtig krasse Geldsumme bezahlen und die wollten mich krass abfucken. Die meinten so „Knast“, dies, das. Es ging dann alles zum Anwalt von der Bahn, voll die krassen Wixer. Dann habe ich bei Facebook einen Aufruf gestartet, ob mir nicht jeder zwei Euro geben kann, damit ich das bezahlen kann.

Haha, sozusagen dein eigenes Crowdfunding, damit du nicht in den Knast musst!?
Ja, ja…

Und haben dir die Leute das Geld gegeben?
Ein paar Leute schon, aber das ist dann eher für Dope draufgegangen. Irgendwann habe ich alles meinen Eltern gebeichtet und die haben das auch wiederum über einen Anwalt geklärt. Ich zahle das noch heute monatlich ab, obwohl es schon drei Jahre her ist.

Du kommst ursprünglich aus Bergkamen, richtig?
Ja, eine der kriminellsten Städte in NRW, eine richtig krasse Ghettostadt.

Hast du auch viel Scheiße gebaut?
Nee, eigentlich nicht. Ich bin da immer gut bei weggekommen und habe nie wirklich viel Scheiße gebaut.

Hast du schon mal Stress ohne Grund gemacht?
Nee, auf keinsten! Stress ohne Grund muss nicht sein. Ich lasse mich einfach an Securities oder Leuten aus, die uns am Spot kicken wollen. Aber einfach so? Niemals.

Was passiert, wenn du auf Paddy Zentgraf triffst?
Wir bauen einen, haha… Klar, wir springen uns kurz an und er schreit: „Sicko!“ Aber dann geht’s auch direkt schon: „Hast du Blättchen?“ „Normal, Digger, lass einen smoken.“

Was macht für dich einen guten Homie aus?
Auf jeden Fall Zuverlässigkeit, und in meinem Fall ist es echt hart. Man muss viel opfern: Ich muss überall duschen können, mir Socken, Unterhosen und Zahnbürsten leihen. Ich bin schon ein harter Sauger, Schnorrer und Zecker. Also jetzt auch nicht zu hart, ich mache einfach Politik mit den Leuten, dann kann ich auch überall duschen meistens. Ich bekomme von meinen Freunden schon verdammt viel und davon lebe ich eigentlich auch.

Junga Boneless
Boneless

Ich habe gehört, du hast einen kleinen Underground Skateshop und dass du ständig Sachen tauschst.
Jaaa, Digger, das hat meine Freundin auch gerade gesagt! Tauschbereit müssen meine Freunde sein! Ey, ohne Spaß, egal wen ich treffe: Jeder hat im Kleiderschrank immer mindestens ein Ding, das ich unbedingt haben will. Und dann gebe ich ihm dafür auch, was er will. Meistens habe ich dann auch den coolsten Stuff, den die dann feiern und dann wird gedealt. Ich tausche supergerne Cappies, ich bin halt Cappy-süchtig – 5-Panels, 6-Panels, im Moment läuft’s bei mir.

Wie viele Kappen hast du in deinem Besitz?
Ich schätze mal so 30 richtige Premium-Dinger.

Wie viele HUF Plantlife Socks hast du im Schrank?
1, 2, 3, 4, …. zählen DGK Plantlife auch?

Klar, Plantlife ist Plantlife…
Dann so ca. 15 Stück, mehr sind das eigentlich nicht.

Was war der beste Deal, den du je gemacht hast?
Bester Deal? Warte, pass auf… das ist schwierig, ich habe schon so viele gemacht. Ich habe mal mit Max Pack, dem Filmer aus Aachen, einen guten Deal gemacht, aber… das kann ich nicht sagen. Neulich habe ich 139er Indies gegen einen ganz neuen, schwarzen, vorne-und-hinten-mit-Logo HUF Hoody getauscht mit Felix Lensing. Der ist schnell mit seinem Auto vorbeigekommen. Ist eigentlich ein ganz geiler Deal, oder?

Ja, beides stylisch!
Ja schon, aber ich habe mit 139ern abgeschlossen, geht einfach nicht mehr. Ich fahre jetzt gerade 159er.

So breit?
Ja, ja, aber läuft! Ich fahre normalerweise ein 8.5er Almaros Board. Das macht schon Bock!

Schätz mal, wie viele FS Feebles hast du schon in deinem Leben gemacht?
Boaaa, 420! Ist echt so… FS Feeble ist einfach richtig bombig.

Würdest du gerne mal mit DCVDNS skaten gehen?
Whoa, DCVDNS feier’ ich voll! Ein Kollege hat mir mal ein Video gezeigt, in dem er fährt. Ich würde übergerne mal mit ihm skaten gehen!

Wie geht’s deinen Knien? Du hattest schon zwei Kreuzbandrisse.
Ganz genau. Ich hatte im rechten Knie mal einen Meniskusabriss, da wurde dann was abgeschnitten und der Rest wieder festgenäht, das ist wieder stabil. Und das linke Knie: Ich habe mal Treflip eine Zehnerstufe probiert, das Board weggekickt und bin unglücklich gelandet, dann war das Kreuzband durch. Das wurde dann mit einem künstlichen Kreuzband wieder hergerichtet. Und nicht mal ein Jahr später war ich schon wieder voll auf dem Film und hatte voll Bock mit Henne (Herzmann) loszuziehen. Es war alles noch ganz frisch und ich war das erste Mal wieder richtig skaten, hatte ein komplett neues Set-up. Wir gingen an ein Zehnerrail, die Anfahrt mit Platten ausgelegt, und ich habe einen FS Feeble probiert. Beim ersten Versuch bin ich direkt first try voll perfekt durchgegrindet, Alter, wie krank, näh?! Ich habe dann aber voll gekämpft, ca. 12 Versuche und war schon voll am Zittern. Ich wollte einfach nicht aufhören! Dann bin ich bei einem Versuch nicht richtig reingekommen und von ganz oben ins Flat geflogen und mit dem linken Bein aufgekommen und dann zack: wieder komplett durch. Wieder ins Krankenhaus, wieder OP, wieder alles rausgenommen, das war schon whack.

Das war aber auch nicht gerade die schlaueste Entscheidung, in der ersten Session nach einem Kreuzbandriss auf ein Zehnerrail zu springen!
Ja, nicht die schlaueste. Aber Sammy (Steffens) und Kaio (Hillebrandt) waren dabei, Henne hatte schon die Blitze aufgebaut, Severin (Strauss) am Filmen und ich hatte einfach mega Bock! Das war ja nicht das Ding, ich hatte das ja alles angeleiert. Ich bin schon immer so gewesen: Wenn ich was machen wollte, dann mache ich das jetzt. Egal, ich fahre da hin, auch schwarz mit dem Zug, egal, ich mache da einen FS Feeble, voll stur und dann… tja, doch nicht rasiert. Aber seitdem denke ich beim Skaten auf jeden Fall anders.

Tim Jungo Ollie
Ollie

Und was ist die letzte krasse Story, die dir passiert ist?
Boa… okay: Ungefähr vor drei Wochen war mit meinem Homie Nils in Essen skaten und wir haben mit so einer alten Videokamera gefilmt, so Palace-mäßig. Ja und nach dem Skaten haben wir dann ein paar Bierchen getrunken und waren schon richtig besoffen und pushen den Steig in der U-Bahn Essen Hauptbahnhof entlang auf dem geilen Marmorboden, als die Bahn eingefahren kommt. Ich halte mich daran fest, Nils guckt mich noch an, auf einmal gibt die U-Bahn richtig Kette und ich konnte nicht mehr loslassen! Mein Board fliegt auf die Gleise, während die Bahn mich noch ein Stück mitgezogen hat. Die Leute kamen gar nicht klar und mein Kumpel hat geschrien, weil er dachte, jetzt ist es vorbei mit mir. Ich war eine Sekunde lang mit der Schulter zwischen Bahn und Steig, aber ich habe dann losgelassen, und es ist bis auf ein paar Kratzer wirklich nichts passiert! Danach habe ich einfach den krassesten Lachanfall bekommen, Board geschnappt und losgepusht. Die Leute kamen gar nicht klar.

Warum passieren dir immer solche Geschichten?
Keine Ahnung, warum immer mir so etwas passiert – immer dicht halt.

Wie viele Joints rauchst du denn am Tag?
Alice, wie viele Joints rauche ich so am Tag? (Tim fragt seine Freundin). 420, haha… Na ja, schon einige. Nach der Arbeit, normal: erst mal ein Joint zum Chillen. Dann gehe ich skaten, da wird auch ein Joint gepafft. Dann gehe ich nach Hause, da wird dann auch ein Joint gepafft. In letzter Zeit bin ich wieder gut am Smoken auf jeden Fall!

Kannst du besser skaten, wenn du stoned bist?
Boa, nee! Hm… ja, nicht wirklich dicht irgendwie. Eine Stunde nach einem Joint ist optimal. Manchmal ist aber auch direkt schon ganz geil. Die Leute denken, der pafft sich jetzt einen und kann eh nicht skaten. Aber wenn dann doch der BS Flip im Flat klappt fange ich an schnell zu pushen und bringe den Kreislauf in Schwung. Dann kann ich meistens doch auch gut rasieren.

Was bedeutet Kiffen für dich?
Ich trinke halt weniger Bier, das ist mein Recht auf Rausch.

Würdest du dich selbst als Freigeist bezeichnen?
Auf jeden Fall, ich würde mir Freigeist direkt tättowieren lassen! Ich habe superviel Zeit zum Skaten, ich bin komplett finanziell für mich selbst verantwortlich, ich mache Cash, ich zahle meine Miete, ich wohne selbstständig mit meiner Freundin, ich bekomme alles alleine hin. Zeit ist einfach das Wichtigste für mich. Solange meine Miete bezahlt ist, komme ich auf jeden Fall klar, auch ohne Kohle. Ich würde auf jeden Fall auch mit 180 Euro klarkommen, nachdem ich 150 Euro für Miete bezahlt habe. Wenn die Miete bezahlt ist, ist mir das im Moment scheißegal. Mit so einem easy Job ist es natürlich noch besser, dann habe ich genug Zeit und genug Cash. Aber ich glaube auch, dass es ohne Job gehen würde. Zeit ist auf jeden Fall das Wichtigste. Zu viel Zeit zu haben auf eine gewisse Dauer ist natürlich auch nicht gut, aber easy arbeiten und ein gutes Verhältnis mit dem Chef haben und dann geht man auch gerne dahin. Ich bin der übelste Verkäufer, ich verkaufe übelst gerne alles halt.

Was steht bei dir an für die Zukunft?
Ich würde gerne, also so krank das klingen mag, meinen eigenen Skateshop aufmachen: „El Sicko Skateshop“. Als ich 16 war, wurde ich mal krass am letzten Schultag verprügelt von so einem besoffenen Typen, weil ich mit seinem Mädel getanzt habe. Er kam so angerannt, ich habe das gar nicht gecheckt, und hat mir die Überbombe mit einem Schlagring verpasst. Ich erlitt Nasen-, Jochbein und Oberkieferhöhlenbrüche und musste vier bis fünf Mal durch den Mund und am Auge operiert werden. Ein halbes Jahr lang hatte ich eine Stahlplatte im Gesicht anstelle eines Jochbeins. Dadurch habe ich ein paar Prozent an Sehkraft verloren, aber der Typ hatte reiche Eltern. Er selbst war voll durch und ist irgendwann in der Psychiatrie gelandet. Die haben mir auf jeden Fall 10.000 Euro Cash gegeben und das Geld haben meine Eltern vor ein paar Jahren für mich angelegt. Und im nächsten Jahr im Juni bekomme ich es dann. Wo ich den Shop aufmachen will, weiß ich noch nicht genau. Vielleicht als mobiler Skateshop am MACBA rumfahren. Boah, ich würde alle Menschen so zuquatschen.

EL SICKO COVER

Warum El Sicko?
Haha… ich habe vor ca. zwei Jahren, als es nicht so gut lief zu Hause, bei Aladin (Cabart) Unterschlupf gesucht. Er hat zu der Zeit in Düsseldorf in einer WG mit Marcel (Kühnemund) und Roberto (Cuellar) gewohnt. Er ist schon ein superlanger Kollege von mir, ein Vorbild und der beste Mensch. Ich habe bei ihm ein paar Monate lang auf der Couch gelebt, und weil ich kein Cash hatte, um Miete zu zahlen, habe ich Hausarbeiten von A-Z erledigt, abgespült, gewischt und gesaugt und alles immer sauber gehalten. Die waren aber auch schon ein bisschen auf mich abgefuckt, und immer dann habe ich einfach Roberto nachgemacht und mit mexikanischem Akzent geredet. Und dann sind die irgendwie auf „Sicko“ gekommen und dann meinte ich: „Ey, wenn schon, dann El Sicko!“ Also eigentlich hat mir der Kühnemund den Namen gegeben.

Verfolgst du, was so in der deutschen Skateszene abgeht?
Ach, das Ding ist, ich habe noch nie so richtig Internet gehabt. Und selbst wenn, dann habe ich das nicht wirklich genutzt. Ich habe Facebook, aber wenn man mal guckt, wann ich da das letzte Mal online war – das war glaube ich letzte Woche irgendwann. Ansonsten gehe ich nur mal ins Internet-Café und checke kurz Emails. Wenn ich bei Freunden bin, geht’s immer voll ab. Die geben mir dann immer ein Update, aber in letzter Zeit komme ich kaum hinterher. Luan-Part, Thrasher-Clips, Supreme-Video, dies, das, boah, keine Ahnung. Ich bekomme das eigentlich nur über Kollegen mit.

Und hast du das Gefühl, dass du was verpasst?
Das hatte ich früher mal, aber im Prinzip… nee. Obwohl man eigentlich schon mal allen zeigen will, was so abgeht. Aber das ist ja auch eigentlich schon in der Mache und solange ich am Chillen bin, gutes Weed habe, mir nichts passiert, ich machen kann, was ich will und die Tricks klappen und einfach nur weiß, dass ich irgendwann einen korrekten Part rausballern kann – das ist so für mich das Wichtigste.

By Benni Markstein
Portrait: Laura Kaczmarek
Fotos: Tim Korbmacher

Ab sofort im Skateshop deines Vertrauens, am Späti und im Bahnhofsbuchhandel – die neueste Ausgabe aller Zeiten aka PLACE Issue 46. Folgende Inhalte wollen von euch entdeckt werden:

Music Makers: Tommy Guerrero
Supreme “cherry”: “… go out and cause trouble – that’s missing in skating, man”– Strobeck, 2014
A Postcard From San Francisco: Tjark Thielker, Daniel Pannemann, Nils Brauer, Maxim Genin und das Skatehaus
Talents: Lukas Steidle & Konrad Waldmann
Der Erste Mal: Lem Villemin
The Line: Ilja Judizki
Tim Junga Interview
Joseph Biais Interview
Konstantin Rutschmann Interview
Sandro Trovato Interview

Hier gehts zum Abo – wir wünschen viel Spaß mit der Ausgabe.

Bunte Häuser, Downhills und Burritos in San Francisco


“Ich muss überall duschen können, mir Socken, Unterhosen und Zahnbürsten leihen. Ich bin schon ein harter Sauger, Schnorrer und Zecker.”
Tim Junga

“Die Deutschen sollten aufhören, irgendwelche komischen Sachen in Croissants zu stecken.” – Joseph Biais

“Ist ein gutes Gefühl, Spots zu skaten, die sonst noch keiner gefahren ist.” – Konstantin Rutschmann


“Wenn ich merke, dass ich in einen Grind per Ollie reinkomme, ist der nächste logische Schritt für mich, es per Kickflip zu versuchen.”
– Sandro Trovato

Der neue Kesselbrink Skateplaza in Bielefeld ist nun offen und lädt zum Abskaten ein. Der Park sieht sehr smooth und skatebar aus, hier die erste Montage von Tarik Ungewitter.

Ey bei Tim Junga, ganz ehrlich, da kommt richtig was bei uns an. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass wir Fans sind – also gönnt euch ein paar Novo Lines von “El Sicko”.

Die Mittwoch Madness hat heute vieles aus unserem schönen Land. Den Anfang macht einer meiner Lieblingsskater, on und off Board, Tim Junga für Almaros.

Die VX Montagen von Slap sind der Shit . Warum? Hast du Augen? Dann guck.

Loading the player …

Weiter geht es mit Pascal Reif und Ilja Judizki, die sich im Rahmen ihrer Ballerei eine Videokamera zugelegt haben und der erste Clip kann sich sehen lassen. Mongo Bongo! Ty Evans kann einpacken.

Snoop und Gonz in einem Clip? Kann nur gut sein. Check it. Soviel Zeit muss sein.

Der Nyjah Huston Part kommt gleich, keine Angst. Als Warm Up gibt es erstmal seinen Double Rock Clip. Mit dabei sind auch Boo Johnson, David Loy und Cody Davis.

Loading the player …