Tag: stephan günther

16 Newcomer, 16 Pros, 16 Städte und ein Finale: Darum geht es bei der Red Bull Offsprings Contestserie 2014, die bereits warm gelaufen ist und von der die ersten acht Stopps erfolgreich über die Bühne gegangen sind. Zum Halbzeitpfiff präsentieren wir euch die lokalen Gewinner, die zusammen mit den jeweiligen Pros zum großen Finale nach Köln fahren werden.

Dingolfing: Valentino Bonelli bester Rookie!
Der 19-jährige Valentino Bonelli heizte mit seinen Skills richtig ein – und überzeugte somit auch Local Profi Ben Dillinger: „Dass er den Bs Overkrooked gleich zweimal gestanden hat, ist schon echt krass.“
red-bull-offsprings-dingolfing
red-bull-offsprings-dingolfing-1

Dresdens bester Nachwuchsfahrer: Cornelius Rabe
Der gebürtige Dresdner Cornelius Rabe feuerte in der eineinhalb-stündigen Jamsession einen soliden Trick nach dem anderen raus – und überzeugte somit local Host David Raderecht.
red-bull-offsprings-dresden

Münster: Harry Bulgrin fährt mit Jost Arens zum Finale
18 Rookies lieferten sich im Skatepark Gievenbeck hartes Battle, das am Ende Harry Bulgrin für sich entschied. Jost Arens war begeistert von dem 18-Jährigen: “Harry war total souverän, er kann einfach super viele Tricks!”
red-bull-offsprings-münster

Felix Nauta gewinnt in Koblenz
Der 21-jährige Felix Nauta nutzte in seinen Runs den kompletten Park und zeigte an jedem Obstacle satte Tricks. Der Host in Koblenz Pascal Reif blickt optimistisch in Richtung Finale: “Es war ein krasses Niveau hier, wir rocken das Ding in Köln!”
RB Offsprings Koblenz Sieger u Host u Shop

Peter Eich und Fabi Lang für München am Start!

Vollgas statt bayerischer Gemütlichkeit beim Münchner Tourstopp, den der 19-jährige Peter Eich für sich entscheiden konnte. Fabi Lang dazu: “Mit Peter kann ich mich auf jeden Fall in Köln sehen lassen! Ein würdiger Gewinner.”
red-bull-offsprings-münchen-1

Braunschweig: Johannes Riedel fährt zum Finale!
Der 19-jährige Braunschweiger setzte sich durch und fährt mit Patrick Rogalski nach Köln. Jonhannes nach der Siegerehrung: “Das war eine super Session! Geile Leute und entspannte Atmosphäre. Ich habe alles gegeben und bin jetzt mega platt.”
red-bull-offsprings-braunschweig

Philipp Kesenewski und Stephan Günter für Halle!
In Halle behauptete sich Phillip Kesenewski, der sich dank technischer Skills das Ticket für’s Finale in Köln sichern konnte. Den Sieg kann der Skater aus Halle selbst noch gar nicht richtig fassen: „Das beste Event, das ich bisher miterlebt habe. Ich habe alles gegeben“.
stephan günther red bull offsprings

Team Köln: Sascha Scharpf und Willow
Im Lentpark holte sich der 20-Jährige Sascha Scharpf den wohlverdienten Sieg: Wenige Bails, vielseitige Tricks – und den kompletten Contest-Verlauf ein Grinsen im Gesicht. „War `ne richtig gute Sache mit dem Jam-Format. Hat die Session entspannt und cool gemacht“, so der Wuppertaler, der gemeinsam mit Willow beim Finale am 20.09. in Köln antreten wird.
sascha scharf red bull offsprings
köln red bull offsprings

Kommende Tourstopps:

31.05.2014: Hamburg/IGS Skatearena / Michi von Fintel
31.05.2014: Ravensburg/Skatepark Ravensburg / Sandro Trovato
07.06.2014: Stuttgart/Skatepark Friedhofstr. / Andy Welther
07.06.2014: Bielefeld/Kesselbrink / Vladik Scholz
14.06.2014: Berlin/Skatepark Märkisches Viertel / Denny Pham
14.06.2014: Kiel/Heikendorf / Louis Taubert
21.06.2014: Karlsruhe/Halle Karlsruhe / Fitschi
05.07.2014: Nürnberg/Burggraben Skatepark / Stephan Pöhlmann

Das Finale:
20.09.2014: Köln / North Brigade

Key-Visual_Red-Bull-Offsprings

Günni fährt absofort für das US Team von Filmbot Grip – wir sagen Glückwunsch! Hier ist sein Welcome Clip.

via Limited

Stephan Günther ist nicht nur gut auf vier Rollen unterwegs, sondern auch Weltmeister auf zwei Rädern. In diesem WeSC Clip zeigt er uns noch einmal, dass er einfach eine Stylekanone ist. Und einer der sympathischsten Skater in Deutschland. We dig Günni. Ihr auch? Wir hoffen es.