Tag: Josh Stewart

While watching this video we were thinking three things is this style still current? Does it matter if it works? and lastly, Jahmal Williams still has it!

The first two you can debate amongst yourself the latter is undebatable, enjoy!

Although the mystic sounds and familiar spots give this video piece a very “Spirit-Quest-like” atmosphere, Dustin Eggeling‘s part is from Static IV, which already appeared in 2014. Needless to say, if you don’t know it, it is very worth-watching.

Filmed by Josh Stewart.

Jenkem put out a nice video of the theories guys in the windy city. It is nice to see that Josh Stewart is still putting these out for us fans of the static series.

We are glad to be a part of Lucas Beaufort‘s “DEVOTED” documentary about skateboard media all over the globe. Next to Roland you have MJ, Skin Philips, Steve Berra, Patrick O’Dell and many more talking about the past, the now & the future.

 

 

Paul Shiers performance is one of many reasons to watch this video, another is to see “where are they now?” skater Olly Todd do his thing.

So ein Winter in New York City kann sehr dunkel und kalt sein und genau so war er bislang auch. Neben einigen New Yorkern haben sich Ben Gore, Jimmy Lannon, Dane Brady, Kevin Coakley und viele mehr, auf den Weg gen Süden gemacht und dabei herausgekommen ist ein sonniger Urlaubsgruß aus Florida in Form eines Videos.

Aaron Herrington ist so etwas wie die amerikanische Geheimwaffe von Pontus Alvs Polar Skate Co. Sein Part im Static IV zeigt auf jeden Fall, wie er sich in den Jahren entwickelen konnte und das wir sicherlich noch einige Jahre mit ihm rechnen können. Mehr davon!

Nach Jake kommt nun der nächste Part aus dem lang erwarteten Static IV Video. Der aus Florida stammende Jimmy Lannon hat Pop und Stil, so wie Keith Hufnagel es schon immer vorgegeben hat.

Diese Videopremiere war ein besonderes Ereignis, denn Josh Stewart hat für seinen vieten Teil der Static Serie sieben Jahre lang gefilmt. So war es nicht verwunderlich, dass man nach dem Video erstmal an die frische Luft musste, schliesslich prasselten unglaublich viele Eindrücke und Tricks (vorzugsweise bei Nacht gefilmt) von Newcomern als auch Ostküsten-Legenden auf den Zuschauer ein. Und nachdem klar war, dass es nicht dabei bleiben sollte, sondern Static noch ein ganz besonderes Bonusprogramm zu bieten hatte, war die volle Eastcoast-Peitsche perfekt. All die ganzen schnellfüßigen Manöver und herausragenden Perspektiven (Fisheye ca. 10cm vom Skater entfernt) zu verarbeiten, erforderte eine nicht zu unterschätzende Konzentrationsfähigkeit, während das Resultat ist in seiner Art sicherlich einzigartig ist.

So versammelte sich die Berliner Skateboard Schickeria in Neuköllns “The Black Lodge” zum genüsslichen Umtrunk in der altehrwürdigen Kneipe und hätte es nicht so heftig aus allen Wolken geschüttet, wären sicherlich eine ganze Menge Leute nach dem Video motiviert zu Nightsessions aufgebrochen. Doch die Straßen blieben nass und so wurde es ein durchaus feuchtfröhlicher Abend, der sich gelohnt hat – hier ein Auszug ungeschönter Momentaufnahmen aus unseren Quicksnaps:

000001 Kopie

000008

000010 Kopie

000010

000011

000012

000013 Kopie

000013

000014 Kopie

000014

000015

000016 Kopie

000016

000017

000018

000019 Kopie

000019

000020 Kopie

000020

000021 Kopie

000021

000022

000023

000024

000025

000026 Kopie

000026

000027

000030

000031

000034

Mehr Snapshot Recaps

FLYER_STATIC

Stolz dürfen wir präsentieren: Josh Stewarts Static IV, mit freundlicher unterstützung von MDCN Distribution und The Black Lodge. Sieben Jahre hat es gedauert, um die legendäre Eastcoast Serie fortzusetzen. Zwei Stunden Skateboarding mit unter anderem: Aaron Herrington, Quim Cardona, Jake Johnson, Yonnie Cruz, Vivien Feil, Ben Gore, Jimmy Lannon, Kevin Tierney, Steve Brandi, Jahmal Willams und vielen, vielen mehr. Also kommt alle am Dienstag um 21:00 Uhr vorbei, wir freuen uns auf euch.

Josh Stewart erweitert die bereits legendäre Static Serie. Wer alles dabei sein wird, ist bisher leider nicht bekannt aber der Teaser lässt zumindest Namen erahnen, die Vorfreude wird damit also in schwindelerregend Höhen steigen.